FOTO: Are Media

Food

Gerösteter Blumenkohl mit Zitrone und Gartenkräutern

FOTO: Are Media

2 PORTIONEN

ZUTATEN:

4 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsamen, zerstoßen
½ TL gemahlener Zimt
1 Blumenkohl, in Röschen geschnitten
1 Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 Handvoll geröstete Mandeln, gehackt
1 Bio-Zitrone
1 Bund glatte Petersilie, gehackt
1 Bund Minze, gehackt
Kerne von 1 Granatapfel
Meersalz und Pfeffer
Ziegenjoghurt zum Servieren

Blumenkohl ist eine gute Quelle für die Vitamine B 6, C und K, für Ballaststoffe, Folsäure und Kalium. Außerdem ist er reich an Schwefel, der entzündungshemmend wirkt, die Verdauung unterstützt und das Immunsystem stärkt. Petersilie ist ein wahres Wunderkraut für unsere Verdauung. Sie hilft, die Verdauungsfunktion zu stimulieren, Blähungen zu lindern und den Darm von Parasiten zu befreien. Die Minze ist ein beruhigendes Kraut, das entkrampfend wirkt.

Gerösteter Blumenkohl mit Zitrone und Gartenkräutern in 10 Schritten

  1. Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit schwerem Boden erhitzen.
  2. Zerstoßene Fenchelsamen und den Zimt hinzugeben, gefolgt vom Blumenkohl.
  3. Bei niedriger bis mittlerer Hitze 15 Minuten unter Rühren braten und von allen Seiten bräunen.
  4. Während der Blumenkohl in der Pfanne brät, Zwiebel in einer anderen Pfanne goldbraun bräunen. Das dauert normalerweise 10 bis 15 Minuten.
  5. Mandeln zum Blumenkohl geben und 2 bis 3 Minuten weiter braten.
  6. Den Blumenkohl vom Herd nehmen und in eine Rührschüssel geben.
  7. Die fein abgeriebene Schale und den Saft von ½ Zitrone hinzugeben.
  8. Petersilie, Minze und Granatapfel dazugeben und durchmischen.
  9. Auf einer Servierplatte anrichten und mit gebräunten Zwiebeln und zusätzlichen Kräutern garnieren.
  10. Mit Ziegenjoghurt servieren.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns