FOTO: Are Media

Food

Kohlrabi-Süßkartoffel-Rösti

FOTO: Are Media

Portionen
8

Zubereitungszeit
20 Min.

Zutaten
  • 350 g
  • Kohlrabi
  • 200 g
  • Süßkartoffeln
  • 40 g
  • braunes Reismehl
  • 3
  • Frühlingszwiebeln
  • 5
  • Stiele Koriander
  • 3
  • Eiweiß
  • 2 EL
  • Erdnussöl 
  • 35 g
  • von LSMM nehmen
  • 1 Port.
  • LSMM zubereiten
  • 150 g
  • Leinsamen
  • 100 g
  • Sonnenblumenkerne
  • 50 g
  • Mandelkerne, unblanchiert

Es muss nicht immer Kartoffel sein: Unsere Gemüse-Rösti sparen Kohlenhydrate ein und bringen Abwechslung in den Speiseplan.

Kohlrabi-Süßkartoffel-Rösti in 6 Schritten

Leinsamen-Sonnenblumenkerne-Mandeln-Mix (LSMM)

LSMM ist eine praktische Mischung aus Leinsamen, Sonnenblumenkernen und unblanchierten Mandeln die reich an Nährstoffen wie Omega-Fettsäuren ist und als Topping (z.B auf Müslis und Joghurt) und glutenfreies Bindemittel vielerorts in der Küche eingesetzt werden kann. Nach der Zubereitung fest verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. LSMM ist dort etwa 3 Monate ohne Qualitätsverlust haltbar.

  1. Die Zutaten in einem Standmixer oder kleiner Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit fein mahlen.
  2. Gegebenenfalls zwischendurch etwas auflockern.

Für die Kohlrabi-Süßkartoffel-Rösti

  1. Kohlrabi und Süßkartoffel schälen und auf der Kastenreibe grob raffeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Korianderblätter abzupfen und hacken.
  2. Alles in einer Schüssel mit dem LSMM und Eiweiß mischen, kräftig mit gemahlenem Ingwer, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.Masse zu 8 bleichgroßen Talern formen.
  3. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Rösti darin bei mittelhoher Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten braten.
  4. Mit etwas Kräuter-Quark oder Crème fraîche servieren.

Die Süßkartoffel – ein beliebtes Wurzelgemüse

Mit einer Jahresernte von rund 92 Millionen Tonnen landet die Süßkartoffel auf dem dritten Platz der Weltproduktion von Wurzel- und Knollennahrungspflanzen. Kein Wunder, denn das Wurzelgemüse lässt sich zu einer ganzen Reihe von leckeren Rezepten verarbeiten. Süsskartoffel-Rösti, Süßkartoffel-Puffer oder Süßkartoffel-Pommes sind besonders beliebt. Wer es gerne einfacher mag, schneidet die Süßkartoffel in Scheiben und brät diese in einer Pfanne mit etwas Olivenöl knusprig. Die gebratenen Scheiben sind eine gesunde Beilage zu Spiegelei, Reis oder Salat. Denn die Süßkartoffel ist eine echte Super-Knolle: Sie enthält hohe Mengen an Vitamin A, Vitamin E, Betacarotin und Ballaststoffen. Guten Appetit!

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns