FOTO: AreMedia

Food

Natur-Reis-Pfanne mit Pilzen und Grünkohl

FOTO: AreMedia

Portionen
4

Zubereitungszeit
50 Min.

Zutaten
  • 265 g
  • Naturreis
  • 200 g
  • braune Champignons
  • 100 g
  • Zwiebeln
  • 100 g
  • Grünkohlblätter
  • 4
  • Eier
  • 2
  • Knoblauchzehen
  • 2 EL
  • Dukkah
  • 2 EL
  • Olivenöl
  • 1 EL
  • schwarzer Sesam
  • 2-3 TL
  • helle Sojasauce
  • Prise
  • Salz
  • Prise
  • Pfeffer

Kurz gegarter Grünkohl schmeckt nicht nur ausgezeichnet, er ist auch wahres Superfood und liefert reichlich Vitamin A, C und K, sowie Mineralstoffe und Spurenelemente. Gepaart mit Pilzen und Naturreis ist er in unserer Pfanne also nicht nur köstlich, sondern auch noch richtig gesund.

Natur-Reis-Pfanne mit Pilzen und Grünkohl in 5 Schritten

  1. Reis in schwach gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen und gut abtropfen lassen. (Der Reis kann bis zu zwei Tage im Voraus zubereitet und luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden.)
  2. Die Eier in kochendes Wasser legen und 6-7 Minuten weich kochen, abgießen, kalt abschrecken. (Wer die Eier fest bevorzugt kocht sie ca. 9 Minuten.) Eier anschließend pellen.
  3. Stielenden der Champignons abschneiden und die Pilze mit einem Küchenpapier o.ä. reinigen, aber nicht waschen. Zwiebel pellen und fein würfeln. Knoblauch pellen und hacken oder fein zerdrücken. Wenn vorhanden dicke Blattstiele vom Grünkohl entfernen. Dukkah und Sesam in einer Schüssel mischen.
  4. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Pilze darin bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 3 Minuten anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und weitere 3 Minuten braten, dabei darauf achten dass die Zwiebeln und Knoblauch nicht zu dunkel werden. Grünkohl dazugeben und 1 Minute anbraten. 3 EL Wasser in die Pfanne geben und sofort mit einem Deckel verschließen. 2 Minuten dämpfen. Den Reis dazugeben und alles gründlich mischen, mit Salz, Pfeffer und Sojasauce würzen.
  5. Die Eier in der Dukkah-Sesam-Mischung wenden und halbieren. Mit den Reis servieren und mit der restlichen Dukkah-Mischung bestreut servieren.

Dukkah-Tipp:

Dukkah ist eine ursprüngliche ägyptische Würzmischung aus gerösteten Nüssen, Samen und einer Reihe aromatischer Gewürze wie Koriander, Kardamom und Pfeffer. Dukkah ist im gutsortierten Feinkostgeschäft oder Gewürzhandel (auch online) zu finden.

Reis: Kulturpflanze und Gesundheitsbooster

Laut archäologischen Funden wurde Reis schon 4.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung angebaut – und zählt damit zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. China und Indien gelten als Herkunftsländer des leckeren Getreides. Wissenschaftler:innen vermuten, dass die Menschen damals zunächst wilden Reis gesammelt haben, bevor sie mit dem landwirtschaftlichen Anbau begannen. Ab dem 10. Jahrhundert hat die Reispflanze dann Spanien und später auch Italien erobert. In Norditalien hat sich Reis in Form des berühmten Risotto-Rezepts als leckere Beilage oder Vorspeise seitdem zum Nationalgericht gemausert. Erst im 17. Jahrhundert fand der Reis seinen Weg nach Amerika – Überlieferungen zufolge dank eines gestrandeten Kapitäns aus Europa, der seinen Rettern einen Sack des Getreides schenkte.

Wegen der vielen enthaltenen B-Vitamine ist das Getreide nicht nur lecker, sondern auch gut für eine schöne Haut und einen gesunden Stoffwechsel. Außerdem enthält Reis äußerst wenig Fett, dafür aber wertvolle komplexe Kohlenhydrate, die vom Körper langsamer verarbeitet werden und deshalb länger satt machen. Reis ist perfekt für eine gesunde, ausgewogene Ernährung.

Gute Nachricht für alle Kochmuffel: Die Zubereitung gelingt schnell und in wenigen Schritten. Einmal gekocht, kann Reis bis zu zwei Tage kühl aufbewahrt werden. Bevor du ihn kochst, solltest du den Reis in warmem Wasser waschen, um überschüssige Stärkepartikel zu entfernen. Als Beilage passt er perfekt zu gebratenem Gemüse, Fleischgerichten oder dieser leckeren Pilzpfanne. Guten Appetit!

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns