FOTO: Are Media

Food

Spinat-Ricotta-Muschelnudeln

FOTO: Are Media

4 PORTIONEN

ZUBEREITUNGSZEIT
1 Stunde 15 Minuten

ZUTATEN:
1 EL Olivenöl
500 g Blattspinat
Salz
1 Bund glatte Petersilie
5 Stiele Minze
600 g Ricotta
1 kräftige Prise Muskatnuss
Pfeffer aus der Mühle
500 g große Muschelnudeln
725 ml fertige Tomatensauce aus dem Glas (am Besten in Bio-Qualität)
100 ml Gemüsebrühe
40 g frisch geriebener Parmesan

Die Spinat-Ricotta-Füllung bekommt durch Minze und Basilikum einen extra frische Kick, fertige Tomatensauce spart Zeit: so ist in ruckzuck ein köstliches Dinner aus dem Ofen gezaubert.

Spinat-Ricotta-Muschelnudeln in 6 Schritten

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform von 2 L Inhalt leicht mit Öl ausfetten.
  2. Spinat zupfen und waschen, in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Anschließend abgießen und kräftig mit den Händen ausdrücken, fein hacken. Petersilie und Minze zupfen und die Blätter fein hacken. Alles in einer Schüssel mit dem Ricotta und Muskatnuss mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Pasta 3 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen und abschrecken. Gut abtropfen lassen und auf ein Blech geben. Pastasauce und Brühe verrühren, in die Auflaufform geben.
  4. Ricottafüllung in die Nudelmuscheln füllen und mit der Öffnung nach oben in die Sauce legen. Mit der Hälfte des Parmesans bestreuen und mit Alufolie abgedeckt 50 Minuten backen.
  5. Folie abnehmen und weitere 10 Minuten backen. Mit dem restlichen Käse bestreut servieren.
  6. Dazu passt ein gemischter Salat mit leichter Balsamico-Vinaigrette.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns