Food

Tofu-Larb mit knusprigem Reispapier

Portionen
4

Zubereitungszeit
30 Min.

Zutaten
  • 250 g
  • Tofu
  • 100 g
  • Walnusskerne
  • 40 g
  • Ingwer
  • 8
  • Kopfsalatblätter
  • 4
  • Frühlingszwiebeln
  • 1
  • rote Chilischote
  • 1 Stange
  • Zitronengras
  • 1 Bund
  • Koriander
  • 80 ml
  • frisch gepressten Limettensaft
  • 75 ml
  • Gemüsebrühe
  • 3 EL
  • helle Sojasauce
  • 2 EL
  • brauner Zucker
  • 3 EL
  • Erdnussöl
  • 4
  • Limettenspalten

Larb ist ein traditioneller Salat aus Laos und einigen Regionen Thailands. Obwohl meist aus fein gehacktem Rind oder Schweinefleisch zubereitet, ist unsere Version komplett „plant-based“. Das schmeckt, und tut gut.

Tofu-Larb mit knusprigem Reispapier in 8 Schritten

  1. Tofu trockentupfen und mit den Händen fein bröseln. Die Frühlingszwiebeln putzen, Weißes und Hellgrünes in dünne Ringe schneiden. Das Grüne etwas gröber kleinschneiden und zum Servieren mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt beiseite stellen.
  2. Chilischote entkernen und fein hacken. Zitronengras von den äußeren harten Blättern und Stielansatz befreien. Das untere Drittel der Stange so fein wie möglich in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Walnüsse grob hacken. Koriander hacken. Salatblätter waschen und trockenschleudern.
  3. Limettensaft, Gemüsebrühe, Sojasauce und Zucker in ein verschließbares Glas geben, verschließen und solange schütteln bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  4. Das Erdnussöl in einem Wok oder großer Pfanne erhitzen, Tofu darin bei mittelhoher Hitze 6-8 Minuten goldbraun braten. Weißes der Zwiebeln, gehackte Chili, Zitronengras und Ingwer dazugeben, eine weitere Minute braten. Walnüsse dazugeben weitere 30 Sekunden braten.
  5. Sauce erneut durchschütteln die Hälfte in den Wok geben. Und weitere 1-2 Minuten kochen, dabei oft umrühren.
  6. Koriander unter den Tofu mischen. Mit den Salatblättern, zurückbehaltener Frühlingszwiebel, Limettenspalten und der restlichen Sauce servieren. Knusprige Reispapierblätter dazu reichen.
  7. Wer gerne sehr scharf essen mag, serviert auch noch zusätzliche Chiliringe dazu.

Für das knusprige Reispapier

100 ml Erdnussöl
4 oder 8 Blätter Reispapier 16cm Ø

Das Öl in einer schweren, möglichst umbeschichteten Pfanne auf 190°C erhitzen. Reispapierblätter nacheinander 30 Sekunden frittieren bis sie sich leicht aufgebläht haben. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und sofort servieren.

Asiatischer Salat – gesunde Köstlichkeit

Salate aus dem asiatischen Raum sind nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Rezepte dazu gibt es in jeder Menge Ausführungen. Von vegetarischen Rezepten mit Gemüse und Koriander verfeinert bis hin zu Asia-Salaten mit Fisch oder Fleisch: Das Spektrum an asiatischen Salaten und deren Dressing ist groß. Besonders beliebt in der asiatischen Küche ist deren Krautsalat. Für das Rezept brauchst du 150 g Chinakohl und nochmal genauso viel Rotkohl. Diese und drei Karotten zerkleinerst du mithilfe einer Gemüsereibe zu feinen Streifen oder Hobeln. Nun zerschneide vier Lauchzwiebeln, eine frische Chili-Schote und frischen Koriander. Gib die zerkleinerten Zutaten zu den Karotten und dem Kohl. Für das asiatische Dressing verrühre folgende Zutaten: ein EL frisch geriebenen Ingwer, vier EL Sesamöl, fünf EL ungewürztes Reisessig, zwei EL Sojasoße, ein EL frisch gepressten Zitronensaft und ein EL Tahin (Sesampaste). Füge zum Dressing ganz nach deinem Geschmack etwas Meersalz und Pfeffer hinzu. Gib kurz vor dem Servieren das Dressing über das zerkleinerte Gemüse. Als Topping kannst du noch geröstete Sesamsamen oder Erdnüsse auf dem Salat drapieren. Fertig ist der leckere asiatische Krautsalat.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns