FOTO Getty Images

Travel

So luxuriös geht nachhaltiger Urlaub

FOTO Getty Images

Bei nachhaltigem Reisen denken viele an Camping, bei Familienreisen an Cluburlaub oder Ferienwohnungen, in denen man am Ende doch den Haushalt macht. Dass es auch anders geht, zeigen Anbieter für bezahlbaren und nachhaltigen Luxus-Urlaub.

Club ohne Cluburlaub

2018 hat die weitgereiste Journalistin und vierfache Mutter Kerstin Bognár „The Niche Traveller“ gegründet – zunächst als Boutique-Online Reisebüro mit Fokus auf Familien. Heute ist es ein Reiseclub, der Mitgliedern hochwertige Angebote für maßgeschneiderten Familienurlaub bietet. Alle Generationen, auch in noch so schwierigen Konstellationen, sollen mit einer „Niche Traveller“-Reise glücklich sein – und gleichzeitig auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit setzen.
Die Gründerin selbst und ein Team aus derzeit 17 freien Travel Scouts, Kreativen und Travel Consultants bieten fachkundige Beratung, kuratierte Inhalte wie ausführliche Hotel- und Villenbewertungen sowie aktuelle Reiseführer. Die versierten Reisedesigner planen die Reise von Anfang bis Ende und sind jederzeit für die Mitglieder da.
Mitglieder wählen zwischen zwei Mitgliedskategorien, je nachdem, ob sie eine oder viele Reisen pro Jahr unternehmen möchten.
„Alle unsere Unterkünfte sind handverlesen. Das bedeutet, dass wir in jedem einzelnen der Häuser gewohnt haben und genau wissen, welches Zimmer, welche Suite oder Villa zu Ihnen und Ihrer Familie passt“, so Kerstin Bognár. Und: Die Häuser bringen einen ganz besonderen Charme mit: Ein altes Chateau, ein einsamer Leuchtturm, ein Bergbauernhof, eine sonnige Finca, eine Villa am See.

Nachhaltig im Urlaun
FOTO Getty Images

Nachhaltiger Urlaub: Kann erschwinglich und luxuriös zugleich sein.

Authentisch, entspannt, nachhaltig: „forum anders reisen“

Der eingetragene Verein steht seit mehr als 20 Jahren für nachhaltigen Tourismus. Mehr als 130 Reiseunternehmen sind Mitglied des Vereins und stehen für Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren. Dabei geht es darum, dass die angebotenen Urlaube – von günstig bis luxuriös – die Ressourcen vor Ort sorgsam und gezielt nutzen und fremden Kulturen mit Respekt begegnen. Gemeinsam stellen sie sich der Verantwortung für wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Reiseländern weltweit: Von Finnland über Spanien und anderen Europäischen Zielen bis hin zu karibischen Juwelen wie Trinidad oder Asienziele wie Bhutan.

Nachhaltig mit Familie im Urlaub
FOTO Getty Images

Slowtravel: Abseits vom Massentourismus lässt es sich genießen – etwa in der Hängematte.

So richtig unvergesslich ist eine Reise, wenn sie inspiriert, nachhaltig ist und uns tief ins Reiseziel eintauchen lässt.

„Aus dieser Überzeugung und einer Leidenschaft für Plätze mit dem besonderen Etwas haben wir Good Travel gegründet – eine Vermittlungsplattform, auf der wir europaweit handverlesene Hotels, BnBs und Ferienhäuser vorstellen, die ein authentisches Urlaubserlebnis garantieren und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leisten“ erklären die beiden Gründerinnen Franzisko Diallo und Judith Hehl.

Das Angebot von Good Travel reicht vom Stadthotel bis zum Biobauernhof, vom Campingplatz bis zum Wellness-Resort, preiswert bis luxuriös.

5 Geheimtipps für die perfekte Auszeit

Tipp 1 – Costa Vicentina/Portugal

Die abgelegenste Küste Portugals verzaubert mit unberührten Stränden und großen Buchten. Dieser Ort ist ideal zum Surfen, Wandern und Chillen. Zwei Stunden südlich von Lissabon ist die Costa Vicentina genau das Richtige für alle, die die unberührte Natur erkunden und die authentische portugiesische Lebensart kennenlernen möchten. Wer hier einen entspannten Familienurlaub verbringen möchte, nimmt am besten Porto Covo als Ausgangspunkt und erkundet die Gegend bei Tagesausflügen oder reist langsam weiter Richtung Süden. Ein Tag am Strand Praia de Odeceixe, Surfen in Aljezur oder frisch gegrillter Fisch in Zambujeira do Mar werden deine Batterien und Glücksspeicher schnell aufladen!

Costa Vicentina
FOTO The Niche Traveller

Die einsamen Strände der Costa Vicentina sind perfekt für einen entspannten Urlaub.

Tipp 2 – Alpen / Vom Chiemsee bis ins Allgäu

Das luxuriöse, aber authentische Anwesen der Chiemsee Chalets bietet neun exklusive Chalets – jeweils mit ihrer eigenen Sauna ausgestattet. Vom Anwesen hat man einen herrlichen Ausblick auf das türkise Wasser des Chiemsees. Das Frühstück wird in der eigenen Suite mit Köstlichkeiten aus der Region aufgetischt. Es gibt unter anderem ofenfrisches Brot und Joghurt sowie Käsespezialitäten in Bio-Qualität aus dem Nachbardorf.
Die Allgäuer Alpenloge ist kein normales Hotel, sondern ein gemütlicher Rückzugsort in bester Lage, perfekt geeignet für designaffine Reisende und alle, die großen Wert auf exzellentes Essen legen. Das ehemalige Schulhaus ist heute ein Boutiquehotel mit 9 Zimmern. Es liegt in der wunderschönen Landschaft des Allgäus und ist nur eine halbe Autostunde vom Bodensee entfernt.

Chiemsee Chalet
FOTO The Niche Traveller

Der Chiemgau: Von feinster Kulinarik bis actionreichem Fun-Sport ist alles geboten.

Allgäu Alpenlodge
FOTO The Niche Traveller

Residieren am Fuße der Alpen: Die Allgäu-Lodge macht’s möglich.

Tipp 3 – Paros/Griechenland

Weit draußen in der Ägäis, wo das Wasser tiefblau schimmert, ewig eine steife Briese vorherrscht und das Licht heller ist als irgendwo auf der Welt, liegen die Kykladen: ein Schwarm von großen und kleinen Inseln, hingestreut zwischen Athen und Kreta, Peloponnes und Kleinasien.
Paros bietet neben traditionellen, griechischen Dörfern wunderschöne einsame Strände. Touristen verirren sich vergleichsweise wenige dorthin – dementsprechend ist auch die Infrastruktur eher „authentisch“. Dafür gibt es malerische Dörfer, uralte Architektur, einen funkelnden Sternenhimmel, geheimnisvolle Buchten mit kristallklarem Wasser und Wanderwege. Mutige kleine Schwimmer können hier auf Tauchgang gehen: Ein Urlaubsparadies für Familien, die das ganze Jahr viel um die Ohren haben.

Tipp 4 – Luberon/Frankreich

Nur eine Autostunde nördlich von Aix-en-Provence gelegen, bietet die Region Luberon Familien die perfekte Mischung aus Natur, Kultur und französischer Küche. Es gibt großartige Kayak- und Klettermöglichkeiten, schöne mittelalterliche Dörfer, verwunschene Wanderwege und wilde Nationalparks mit Zedernwäldern. Dazu kann man kann auf den Spuren von Cezanne und Van Gogh wandeln – Frankreich vom Feinsten!

Nachhaltiger Urlaub
FOTO The Niche Traveller

Natur, Kultur und französischer Küche und wenig los: In Luberon.

Tipp 5 – Bettmeralp/Schweiz

Das malerische Dorf Bettmeralp in der Nähe des Aletschgletschers ist autofrei und nur mit der Seilbahn erreichbar. Hier können Familien sowohl die Sommer- als auch die Winterferien mit Blick auf die Walliser Viertausender genießen: Im Sommer können die Kinder sich auf Downhill-Parcours und Trottinettstrecken austoben und im Bettmersee planschen und baden. Im Winter locken Ski- und Schlittelspaβ direkt vor der Haustür des familienfreundlichen Ressorts. Mehrere kleinere Lifte im Dorfbereich machen das Skigebiet besonders geeignet für Kinder. Es gibt auch gut preparierte Winterwanderwege. Hier ist alles auf Kinder abgestimmt: Kinderwagengerechte Wanderwege, Schlittelwege und ein toller Kletterpark gehören zum Angebot.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns