© KI-Kunst / Midjourney / kronendach

Architektur

Lego-Street-Art repariert alte Gebäude

© KI-Kunst / Midjourney / kronendach

Auf der ganzen Welt entdecken Menschen bunte Lego-Steine in Rissen und Löchern von alten Gemäuern. Dahinter steckt der Künstler Jan Vormann. Er repariert mit Lego alte Gebäude – und hat damit eine Lego-Community rund um den Globus aufgebaut.

Jan Vormann, inspiriert von italienischen Mauern

Als der Künstler Jan Vormann zum ersten Mal die Kleinstadt Bocchignano im Norden Italiens besucht, ist er fasziniert von dem Mauerwerk der alten Häuser und Gebäude. Über die Jahrhunderte hatten die Menschen Risse und Löcher in den Mauern ausgebessert – und zwar immer mit dem Material, dass ihnen zu der Zeit zur Verfügung stand. So verwandelten sich die Mauern der Kleinstadt in ein Kunstwerk, ein Puzzle aus verschiedenen Texturen und Farben. Das bringt Jan damals auf eine Idee: Wieso nicht selbst Risse in Mauern reparieren?

Er will mehr Farbe in alte Mauern und Architektur bringen, deshalb entscheidet er sich für die auf der ganzen Welt beliebten Lego Steine. „Lego ist ein Material, das die Leute mögen“, sagt er in einem Interview. „Das Gute an spielerischen Elementen in der Arbeit ist, dass die Leute davon angezogen werden, anstatt sich davon abgestoßen zu fühlen.“

Seit 2007 repariert er mit Lego kaputte Architektur und erschafft ganz nebenbei außergewöhnliche Street Art. Seine Lego-Mauern nennt er „dispatchwork“, auf deutsch Reparaturarbeiten. Die Lego-Steine fügt Jan Vormann nur lose in die Architektur ein. So ist es Teil des Konzepts, dass die Lego-Steine vielleicht irgendwann von Kindern oder Passant:innen herausgenommen und für eigene Projekte weiter genutzt werden. Street Art, die lebt und sich über die Zeit wandelt, genau wie die alten Mauern.

Hier kannst du Jan Vormann’s Lego-Mauern sehen

Mittlerweile hat Jan Vormann Gebäude und Mauern auf der ganzen Welt mithilfe von Lego in Street Art verwandelt. „Die meiste Zeit versuche ich Orte zu finden, die einen geschichtlichen Hintergrund oder eine politische Bedeutung haben“, sagt er in einem Interview. Das sind seine schönsten Arbeiten:

1. Rouen, Frankreich

Innerhalb von vier Tagen hat Jan Vormann den Palais de justice, den Justizpalast, in der französischen Stadt Rouen mit Lego ausgebessert. Unzählige Löcher hat er in dem Gemäuer mit den bunten Steinen gefüllt und dem alten Gebäude einen Touch von Street Art verliehen.

2. Shanghai, China

Im Rahmen der Public Urban Space Art Season hat Jan Vormann gemeinsam mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern eine kaputte Mauer in einem Distrikt von Shanghai repariert. Aus Lego hat das Team ein 3D-Kunstwerk geschaffen, in dem unter anderem ein Drache, eine Schlange und ein blauer Halbmond zu sehen sind.

3. Lozzi, Korsika

Auf der Insel Korsika, unweit des Örtchens Lozzi, stehen unscheinbare Überreste eines ehemaligen Gebäudes. Jan Vormann hat sich den Überbleibseln angenommen und die Ruinen mit den Lego-Steinen in einen bunten Hingucker verwandelt.

Jan Vormann als Inspiration für Menschen auf der ganzen Welt

Der 40-jährige Künstler lebt und arbeitet heute hauptsächlich in Berlin, mit seiner Lego-Street-Art hat er inzwischen aber Menschen auf der ganzen Welt dazu inspiriert, selbst aktiv zu werden und kaputte Architektur mit Lego zu reparieren. Auf der Website dispatchwork.info kannst du alle reparierten Mauern und Gebäude der Lego-Community einsehen, inklusive Bilder. Von Kuala Lumpur, über Auckland, bis nach Kapstadt und Alaska machen Menschen mit.

Katrin Brahner
Autorin Katrin Brahner

Katrin hat in Berlin Publizistik studiert und schreibt seit drei Jahren als Redakteurin im Lifestyle-Bereich. Wenn sie nicht gerade die weite Welt bereist, übt Katrin Kopfstand auf ihrer Yogamatte, oder ist auf der Suche nach den neuesten Innovationen und Health-Trends. Deshalb schreibt sie bei kronendach für die Rubriken Travel, Mindfulness und Zeitgeist. Nach Feierabend findet man sie meistens mit einer Matcha Latte in der Hand durch die Straßen Hamburgs spazieren.

Weitere Artikel
Tea Steam Facial: eine Teekanne, aus der Dampf aufsteigt.

Skincare

Tea Steam Facial, das Dampfbad fürs Gesicht

Tees schmecken nicht nur an kalten Tagen gut, sie sind auch wertvo...

LIVE IT UP (Disco Szene) in Falling in Love.

Gesellschaft

„Falling in Love“ Berlin, Designer Jean Paul Gaultier im Kristallrausch

Der Friedrichstadt-Palast strahlt, denn die neue Show "Falling in ...

Mode

project autark, zeitlose Mode, moderne Designs

Zeitlose, genderneutrale und minimalistische Mode, die nicht nur e...

Ein Schachspiel aus Bienenwachs von FAUM.

Design

Ein Schachspiel aus Bienenwachs, zum Dahinschmelzen schön

Wer sich das Schachspiel des australischen Labels FAUM zulegt, kan...

Frau grübelt.

Psychologie

Overthinking, 5 japanische Techniken gegen Gedankenspiralen

Grübeln, nachdenken und überlegen – sich zu lange den Kopf über ei...

Designerin Estelle Adeline Trasoglu.

Mode

Plaid-à-Porter, High-Fashion aus Vintage Patchworkdecken

Die Berliner Designerin Estelle Adeline Trasoglu kreiert Statement...

Porträt einer Frau, Infiorata

Gesellschaft

Blütenfest Infiorata 2024, Italiens längste Blumenteppiche

Das legendäre Fest Infiorata im späten Frühjahr lockt weltweit Bes...

Sitzecke in der Beckham Creek cave Lodge.

Sleep

Beckham Creek Cave Lodge, übernachten in einer Höhle

Einschlafen zwischen Stalagmiten und Stalaktiten, kochen unter Fel...

Wasserspiel und Blasen des Palais Bulles

Architektur

Palais Bulles, der Blasen-Palast von Pierre Cardin

Eine terracottafarbene Kugel entspringt der anderen inmitten der f...

Sky Capsule in Busan, ein roter Waggon

Destination

Sky Capsule in Busan, eine Fahrt in Höhe entlang der Küste

Einmal in bunten "Kapseln" am Himmel schweben und den Ausblick auf...

Stamm zeigt seine SS24-Kollektion auf der Copenhagen Fashion Week.

Mode

Stamm exchange, die Fashion-Newcomer mit „LKW-Poesie“

Das dänische Fashionlabel Stamm exchange gilt als polarisierender ...

Gelbes Aquarell-Bild in Galerie

DIY

DIY-Anleitung: abstraktes Aquarell malen

Leichtigkeit, damit wird oftmals ein Aquarell-Bild verbunden, was ...

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns