FOTO Getty Images

Lunch

Kimchi-Reisnudel-Pancake

FOTO Getty Images

Portionen
1

Zubereitungszeit
20 Min.

Zutaten
  • 50-75 g
  • Reisnudeln
  • 1/2 Bund
  • Lauchzwiebeln
  • 3
  • Eier
  • 100 g
  • Kimchi
  • 2 EL
  • Kimchi-Saft
  • 120 g
  • Dinkelmehl
  • 1/2 TL
  • Backpulver
  • 2 EL
  • Öl
  • 2 EL
  • Mayonnaise
  • 1
  • Limette
  • 1 EL
  • schwarzer Sesam

Du willst deine Pancakes aufpeppen? kronendach-Koch Andy hat Pancakes neu interpretiert – mit Reisnudeln und Kimchi.

Schritt 1 – Reisnudeln kochen und Ei anrühren

Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und gründlich abgießen. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Eier, 2 EL abgetropften Kimchi-Saft, Mehl und Backpulver in einer Schüssel verrühren.

Schritt 2 – Pancake anbraten

Das Öl in einer ofenfesten Pfanne (ca. Ø 24 cm) erhitzen, die Hälfte der Lauchzwiebeln darin ca. eine Minute leicht anbraten. Das Kimchi und die abgetropften Reisnudeln darauf verteilen. Dann das Ei-Gemisch vorsichtig darauf verteilen und auf dem Herd bei mittlerer Stufe ca. zwei Minuten stocken lassen. Die Pfanne in den 180 Grad heißen Backofen geben und nochmals ca. 3-5 Minuten stocken lassen.

Schritt 3 – Pancake garnieren

Mayonnaise und Limettensaft verrühren. Kimchi-Pancake aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller legen. Limetten-Mayo darauf verteilen und mit Lauchzwiebeln und Sesam bestreuen.

Kimchi aus München, von Hand fermentiert

Kimchi stammt ursprünglich aus Korea und bedeutet übersetzt so viel wie „fermentiertes Gemüse“. Dort gibt es viele verschiedene Varianten, das Gemüse zu fermentieren, zum Beispiel mit Fischsauce, Sojasauce oder Misopaste. Kimchi macht Gemüse nicht nur länger haltbar, es ist auch gut für die Gesundheit. Denn während der Fermentation bleiben Mineralstoffe, Vitamine, Probiotika und Enzyme erhalten. Und die Milchsäurebakterien, die während der Gärung entstehen, sind gut für die Darmflora.

Die Vorteile von Kimchi haben auch Sebastian Koch, Boris Varchim und Max Gutscher erkannt. Sie gründeten 2017 das Start-Up Complete Organics mit dem Wunsch, ein neues Kimchi-Produkt auf den Markt zu bringen – und zwar frei von Zucker und Konservierungsstoffen. Außerdem wird ihr Kimchi nicht pasteurisiert, also ultrahocherhitzt. Denn dabei gehen wichtige Nährstoffe verloren.

Heute ist Complete Organics auf 20 Leute angewachsen. Das Gemüse für das Kimchi bezieht das Start-Up während der Erntezeit von Juni bis Dezember fast zu hundert Prozent aus regionaler Landwirtschaft. Zwischen Januar und Mai beziehen sie den Großteil des Kimchi-Gemüses von Bio-Betrieben aus Südeuropa. Dabei kommt in die Gläser, was in Läden nicht verkäuflich ist: Sogenanntes „Misfits Gemüse“, also Gemüse, das nicht den Normen entspricht, weil es zum Beispiel zu klein oder zu krumm ist. Das Gemüse putzt, schält, schneidet und mischt das Team noch immer in Handarbeit in der Manufaktur in Aschheim bei München.

Katrin Brahner
Autorin Katrin Brahner

Wenn Katrin nicht gerade die weite Welt bereist, übt sie Kopfstand auf ihrer Yogamatte, oder spaziert mit einer Matcha-Latte durch die Straßen Hamburgs. Immer wenn sie die Zeit findet, stattet sie auch ihrer alten Heimatstadt Berlin einen Besuch ab. Als Redakteurin hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und schreibt heute am liebsten über Travel-, Mindfulness- oder Zeitgeist-Themen.

Weitere Artikel
Nichtstun: eine Frau sitzt mit einem Sonnenhut im Flur.

Psychologie

Wieso wir alle öfters mal nichts tun sollten

Nichtstun ist schwerer, als es sich anhört. Dabei hält es eine Men...

Die Waitomo Cave in Neuseeland.

Destination

Unterirdische Welten: die 5 schönsten Tropfsteinhöhlen der Welt

Wie versunkene Landschaften tun sie sich unter unseren Füßen auf: ...

Vegane Frozen-Yoghurt-Bar.

Sweets

Frozen-Yoghurt-Bars

Lust auf einen gesunden, schnellen Snack? Die veganen Frozen-Yoghu...

Infrarot: ein junger Mann in rotes Licht getaucht.

Health

So gesund ist Infrarot: Hol dir das Sonnenlicht nach Hause

Infrarotstrahlung ist heilsam für unseren Körper. Um die Vorteile ...

Frau trägt Steambox.

Innovation

Self Heating Lunchbox: Warmes Essen immer und überall

Die Lunchbox des Start-ups Steambox kocht Gerichte aus frischen Zu...

Avocado-Pasta.

Lunch

Cremige Avocado-Pasta

Kennst du schon den TikTok-Trend cremige Avocado-Pasta? Dieses ein...

Teller im Restaurant "Le Petit Chef",

Eat

„Le Petit Chef“, 3D-Fine-Dining beim kleinsten Koch der Welt?

Eine Kombination aus Kino und Fine-Dining erleben Gäste bei "Le Pe...

Tim Prentice

Kunst

93-jähriger Pionier: Tim Prentice und die Kinetische Kunst

In den letzten neunzig Jahren kommt der Künstler nur einem Bruchte...

Eine Frau mit Powder Brows.

Style

Powder Brows: Was steckt hinter dem neuen Augenbrauen-Trend?

Powder Brows versprechen volle Augenbrauen, die über Jahre perfekt...

Kürbisbrötchen.

Breakfast

Mini-Kürbisbrot mit Ingwer

Dieses vegane Mini-Kürbisbrot mit Ingwer passt super zu einem herz...

Der Singulart Store in Stuttgart.

Kunst

Das Start-up Singulart digitalisiert den Kunstmarkt

Das Start-up Singulart will den Kunstmarkt transparenter und faire...

Health

Die besten Mikroabenteuer für deine mentale Auszeit

Einfach mal im Alltag die Pausetaste drücken. Wie das funktioniert...

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns