FOTO Getty Images

Gesellschaft

Workation – die Zukunft der Arbeit

FOTO Getty Images

Arbeiten an den schönsten Orten Europas? Workation macht es möglich. Wo Home-Office am schönsten ist – etwa in den Alpen, Schweden oder auf Mallorca – und warum es im Trend liegt.

Wie Könige thronen die Berge über den Baumwipfeln. Schneebedeckt bilden sie einen Kontrast zu den grünen Wäldern unter ihnen. Ein atemberaubender Blick mitten in die Alpen, das höchste Hochgebirge in Mittel- und Südeuropa. Unberührte Natur, soweit das Auge reicht. Ohne Großstadtlärm, ohne Hektik – nur eine Terminerinnerung, die in Outlook aufploppt, unterbricht den Blick ins Grüne. Gleich startet das nächste remote Meeting. Der Ausblick in die Alpen? Weder Virtual Reality noch ein spröder Laptophintergrund. Das 360°-Panorama ist real und Teil eines Trends, der die Zukunft der modernen Arbeitswelt verändert: Die Workation.

Workation – Kreative Hotspots fürs Home-Office

Workation, also Arbeiten, wo andere Urlaub machen, stellt gerade die Arbeitswelt auf den Kopf. Es ist die Kombination aus „Work“ und „Vacation“. Also eine neue Art des Home-Office, das viele Anbieter inzwischen in Urlaubsregionen etablieren. So wie der bayerische Verein „Coworkation Alpes“. Seine Idee: „Der Alpenraum mit seiner vielfältigen, atemberaubenden Natur bildet die perfekte Kulisse, damit Menschen im Einklang mit ihr genau hier leben, arbeiten und sich erholen. Die Vision von Coworkation Alpes ist es, den Raum nachhaltig zu nutzen und das Potenzial neuer Arbeitswelten mit dem Freizeitwert und dem Flair der Alpen zu verbinden“, erklärt der Verein auf seiner Website. Menschen, denen zu Hause oder im Büro beim Arbeiten die Decke auf den Kopf fällt, können sich in eins der angebotenen Coworking Spaces einmieten und so im Homeoffice arbeiten und gleichzeitig in den Alpen entschleunigen. Die Coworking Spaces des Vereins sind zum Beispiel gemütliche Holzhütten in Bayrischzell. In denen können Gäste arbeiten und danach den Infinity Pool mit Blick in die Alpen und die Verpflegung mit 3-4-Gänge-Menüs aus der Bio-zertifizierten Almküche genießen.

Workation ist europaweit in verschiedenen Co-Working Spaces möglich.
FOTO Getty Images

Arbeiten und neue Menschen kennenlernen.

Workation – das Arbeitsmodell der Zukunft?

Eine neue Möglichkeit, seine persönliche Work-Life-Balance zu leben: Urlaub und Arbeit lassen sich entspannt miteinander verbinden. Menschen müssen nicht extra Urlaub nehmen, um sich zu entspannen und Inspiration für ihre Arbeit durch eine neue Umgebung zu bekommen. Die Verbindung von Arbeit und Urlaub fördert automatisch die Produktivität, Kreativität und die eigene Motivation. Workation erreicht dadurch ein neues Level von Flexibilität am Arbeitsplatz. Eine Veränderung, die ihre gesellschaftlichen Ursprünge in der Pandemie hat. Die Möglichkeit, während des Lockdowns im Home-Office zu arbeiten, hat die starren Strukturen vieler Unternehmen aufgebrochen. Remotes Arbeiten gehört plötzlich zum modernen Lifestyle und bedeutet für viele Menschen eine neue Art von Selbstbestimmung am Arbeitsplatz. Statt die neu gewonnene Freiheit nach dem Umgang mit der Pandemie aufzugeben, wird der Wunsch nach noch mehr Flexibilität größer. Ein Trend, den inzwischen etliche Unternehmen unterstützen. Verschiedene Unternehmer:innen eröffnen einige Coworking Spaces in Urlaubsregionen in einem anderen Land, am Meer oder in den Bergen, um dort einen Arbeitsplatz für ihre Mitarbeiter:innen zu schaffen. Eine andere Option, die einige Unternehmen ermöglichen, ist, dass sich Arbeinehmer:innen selbst einen Coworking Space in einer anderen Umgebung suchen. Mit dem „Go“ des Unternehmens, unter anderem der Klärung vom Versicherungsschutz der Arbeitgeber:in im Ausland, können sie dort dann eine unvergessliche Zeit während der Workation verbringen. Die Angebote für das Arbeitsmodell sind inzwischen vielfältig und auf individuelle Bedürfnisse der Gäste angepasst.

Workation – Home-Office an den schönsten Orten Europas

Teneriffa – Arbeiten bei den digitalen Nomaden

Workation auf Teneriffa sorgt für Urlaubsgefühle. Auf der Kanareninsel ist es das ganze Jahr über sonnig und warm. Der „Digital Nomad Coworking Space“ bietet für deine Workation 20 HotDesks und fünf Büroräume zum Arbeiten und für Video-Calls an. Das Besondere: Neben einem Arbeitsplatz am Strand kannst du, während der Workation eine integrierte Sprachschule besuchen und das kostenlose Freizeitangebot nutzen. Eine Übernachtungsmöglichkeit gibt es nicht in dem Coworking Space. Dafür kannst du dir ein Hotelzimmer nehmen oder ein Airbnb in der Nähe buchen.

Madeira – Portugals Pilotprojekt

Die Regionalregierung Madeiras hat über das Start-up Madeira das Pilotprojekt „Digital Nomads Madeira“ ins Leben gerufen. So möchte Portugal Gäste ins Home-Office nach Madeira und Porto Santo locken. Das Ziel ist, die lokalen Unternehmen, Menschen aus Portugal und Gäste während einer Workation zusammenzubringen. Dafür bietet das Projekt einen Ort, mit kleinen Büros und exklusiven Veranstaltungen an. Die Arbeit vor Ort ist kostenlos. Unterkünfte sind zwar nicht integriert, aber die digitalen Nomaden vermitteln Gästen Unterkünfte in der Nähe des Arbeitsplatztes.

Schweden – Modernes Arbeiten in Stockholm

Wenn es um das Thema Work-Life-Balance geht, gibt es kaum ein europäisches Land wie Schweden, dass so innovativ ist. In Stockholm gibt es deswegen die Möglichkeit, im „Urban Escape WeWork“ zu arbeiten. Ein Coworking Space, der neben Büro-und Arbeitsflächen mit Pflanzen für ein gutes Raumklima auch einen eigenen Außenbereich, ein Fitnessstudio und einen Wellness-Raum. Eigene Übernachtungsmöglichkeit wird nicht angeboten, stattdessen gibt es viele Hotels und Airbnbs in der Nähe des „WeWorks“.

Mallorca – Flexibler Arbeitsplatz am Meer

Den grauen Alltag im Büro gegen einen entspannten Work-Bereich am Meer tauschen kannst du auf Mallorca. An der Playa de Palma gibt es das „Coworking Mallorca“ für die perfekte Workation. Die großzügigen Büroflächen und Tagungsräume bieten viel Platz zum Arbeiten in einer entspannten Atmosphäre. Kleine Arbeitspausen kannst du in der Coffeelounge vor Ort verbringen oder du besuchst zwischendurch einen der angebotenen Spanischkurse. Das „Coworking Mallorca“ liegt direkt in Strandnähe – perfekt für deinen Mix aus Urlaub und Arbeit.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns