© Canva

Destination

Biolumineszenz: 7 Orte, um das Natur-Phänomen des glitzernden Meeres zu sehen

© Canva

Wenn das Meer mit funkelnden blauen Lichtern durchzogen ist und es so scheint, als sei der Sternenhimmel ins Wasser gestürzt, spricht man vom Meeresleuchten. Hinter dem leuchtenden Meer steckt ein chemischer Prozess, der sich Biolumineszenz nennt.

Wie entsteht Meeresleuchten?

Biolumineszenz bezeichnet die Fähigkeit von Lebewesen, zu leuchten. Organismen nutzen Biolumineszenz zur Kommunikation, um Beute anzulocken oder um sich vor Feinden zu schützen. Das berühmteste Beispiel sind Glühwürmchen. Im Meer sorgen die Dinoflagellaten für das blaue Leuchten. Das sind kleine Algen, die zu bestimmten Jahreszeiten vermehrt an Stränden auftauchen. Die Organismen nutzen ihr Licht, um sich vor Gefahren zu schützen.

Wo lässt sich Meeresleuchten beobachten?

Meeresleuchten lässt sich mit etwas Glück an Stränden auf der ganzen Welt beobachten. Am besten eignen sich warme Regionen, weil Dinoflagellaten hier häufiger vorkommen. Außerdem sollte es möglichst windstill sein, damit das Meer ruhig ist und sich die Dinoflagellaten an den Stränden sammeln können. Je dunkler die Nacht, desto besser kommt das Licht zur Geltung. Nächte mit Neumond sind deshalb optimal. An diesen sieben Orten stehen die Chancen gut, das Licht der Meere einmal live zu beobachten:

1. Malediven – Sea of Stars

An den Stränden der maledivischen Inseln Mudhdhoo, Vaadhoo und Rangali kannst du das leuchtende Meer zwischen Juli bis Februar sehen. Am besten stehen die Chancen auf Vaadhoo. Die kleine Insel liegt im Raa-Atoll und zählt nur rund 500 Einwohner:innen. Wer dem leuchtenden Meer noch näher kommen will, kann eine Kajak-Tour buchen und vom Boot aus die Hand durch das Wasser gleiten lassen. Auf den Inseln wird das Phänomen der Biolumineszenz auch als Sea of Stars bezeichnet – ein Meer voller Sterne.

2. Puerto Rico – rekordverdächtiges Licht

Auf dem Inselstaat Puerto Rico gibt es gleich drei Spots, an denen du die Biolumineszenz im Meer beobachten kannst: die Mosquito Bay auf der Insel Vieques, die Laguna Grande in Fajardo und La Parguera in Lajas. Die Mosquito Bay ging 2006 als hellste biolumineszierende Bucht der Welt ins Guinness Buch der Rekorde ein. Da das Naturschutzgebiet rund um die Mosquito Bay von Lichtverschmutzung verschont ist, kommt das Leuchten im Wasser besonders gut zur Geltung. Deshalb trägt die Bucht auch den Spitznamen Bioluminescent Bay. In der Bucht von La Parqueria ist nachts sogar das Schwimmen erlaubt, du kannst aber auch eine Tour im Glasbodenboot mieten. In Puerto Rico lässt sich das Leuchten der Meere das ganze Jahr über beobachten.

3. Australien – Leuchten in der Jervis Bay

Im australischen Frühling und Sommer, also zwischen September und Februar, kannst du das Meeresleuchten mit etwas Glück in der Jervis Bay sehen. Jervis Bay ist eine Bucht im Südosten Australiens, rund 200 Kilometer südlich von Sydney. Sie ist für ihre weißen Strände, das kristallklare Wasser und die vielfältige Unterwasserwelt berühmt. Eine Reise lohnt sich also in jedem Fall, auch wenn du nicht zu den Glücklichen gehören solltest, die das Meeresleuchten sehen können.

Biolumineszenz im Meer vor Jervis Bay.

Jervis Bay, Australien

4. Thailand – Leuchttouren im Longtail-Boot

Von November bis Mai kann Biolumineszenz an den Stränden vor Krabi, einer Provinz an der südlichen Westküste Thailands, auftreten. Dann kannst du mit einem traditionellen Longtail-Boot raus auf’s Meer fahren und mitten im Licht der Dinoflagellaten schwimmen gehen. Auch in den umliegenden Inseln Kho Samui, Kho Phangan und Kho Tao taucht das Phänomen ab und zu auf.

5. Mexiko – das Licht von Holbox

Auf der mexikanischen Insel Holbox tritt das Meeresleuchten von Juni bis September am Strand Punta Coco auf. Um dorthin zu gelangen, musst du eine geführte Tour buchen, die Guides fahren dich dann mit einem Golfkart zum Strand. Dort angekommen, kannst du inmitten des funkelnden Lichtermeers schwimmen gehen. Mit etwas Glück kannst du um diese Jahreszeit auch Walhaie in der Region sehen. Sie kommen auf der Suche nach Plankton in die Gewässer vor Holbox.

6. Jamaika – schwimmen in der Luminous Lagoon

An der Nordküste von Jamaika befindet sich die Luminous Lagoon, eine Lagune die sich entlang der Sumpfgebiete von Trelawny von der kleinen Gemeinde Rock bis zur Stadt Falmouth erstreckt. Sie ist Heimat von Millionen von Dinoflagellaten, die das Wasser das ganze Jahr über leuchten lassen. Jeden Abend fahren Boote vom Yachthafen Glistening Waters ab und nehmen Gäste mit auf eine Tour durch die Lagune. Auch schwimmen ist in der Luminous Lagoon nachts erlaubt.

7. Sylt – seltenes Schauspiel

Ab und zu taucht das Meeresleuchten auch vor deutschen Küsten auf, am häufigsten an den Stränden von Sylt. Am besten stehen die Chancen im Spätsommer, nach einer heißen, sonnigen Woche.

Katrin Brahner
Autorin Katrin Brahner

Katrin hat in Berlin Publizistik studiert und schreibt seit drei Jahren als Redakteurin im Lifestyle-Bereich. Wenn sie nicht gerade die weite Welt bereist, übt Katrin Kopfstand auf ihrer Yogamatte, oder ist auf der Suche nach den neuesten Innovationen und Health-Trends. Deshalb schreibt sie bei kronendach für die Rubriken Travel, Mindfulness und Zeitgeist. Nach Feierabend findet man sie meistens mit einer Matcha Latte in der Hand durch die Straßen Hamburgs spazieren.

Weitere Artikel
Tea Steam Facial: eine Teekanne, aus der Dampf aufsteigt.

Skincare

Tea Steam Facial, das Dampfbad fürs Gesicht

Tees schmecken nicht nur an kalten Tagen gut, sie sind auch wertvo...

LIVE IT UP (Disco Szene) in Falling in Love.

Gesellschaft

„Falling in Love“ Berlin, Designer Jean Paul Gaultier im Kristallrausch

Der Friedrichstadt-Palast strahlt, denn die neue Show "Falling in ...

Mode

project autark, zeitlose Mode, moderne Designs

Zeitlose, genderneutrale und minimalistische Mode, die nicht nur e...

Ein Schachspiel aus Bienenwachs von FAUM.

Design

Ein Schachspiel aus Bienenwachs, zum Dahinschmelzen schön

Wer sich das Schachspiel des australischen Labels FAUM zulegt, kan...

Frau grübelt.

Psychologie

Overthinking, 5 japanische Techniken gegen Gedankenspiralen

Grübeln, nachdenken und überlegen – sich zu lange den Kopf über ei...

Designerin Estelle Adeline Trasoglu.

Mode

Plaid-à-Porter, High-Fashion aus Vintage Patchworkdecken

Die Berliner Designerin Estelle Adeline Trasoglu kreiert Statement...

Porträt einer Frau, Infiorata

Gesellschaft

Blütenfest Infiorata 2024, Italiens längste Blumenteppiche

Das legendäre Fest Infiorata im späten Frühjahr lockt weltweit Bes...

Sitzecke in der Beckham Creek cave Lodge.

Sleep

Beckham Creek Cave Lodge, übernachten in einer Höhle

Einschlafen zwischen Stalagmiten und Stalaktiten, kochen unter Fel...

Wasserspiel und Blasen des Palais Bulles

Architektur

Palais Bulles, der Blasen-Palast von Pierre Cardin

Eine terracottafarbene Kugel entspringt der anderen inmitten der f...

Sky Capsule in Busan, ein roter Waggon

Destination

Sky Capsule in Busan, eine Fahrt in Höhe entlang der Küste

Einmal in bunten "Kapseln" am Himmel schweben und den Ausblick auf...

Stamm zeigt seine SS24-Kollektion auf der Copenhagen Fashion Week.

Mode

Stamm exchange, die Fashion-Newcomer mit „LKW-Poesie“

Das dänische Fashionlabel Stamm exchange gilt als polarisierender ...

Gelbes Aquarell-Bild in Galerie

DIY

DIY-Anleitung: abstraktes Aquarell malen

Leichtigkeit, damit wird oftmals ein Aquarell-Bild verbunden, was ...

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an.

Folge uns